den Ofen auspacken

das ist eine emotionale Angelegenheit. Heute Morgen war alles noch viel heisser, als gedacht, ich konnte die Stücke nicht anfassen. Also hab ich den Deckel nochmal halb geschlossen. Bis jetzt hab ich etwa die Hälfte raus. Nimmt man die Stücke raus, wenn sie noch zu heiss sind, bilden sich leicht Risse, oder vorhandene Risse gehen weiter auf. Oder man verbrennt sich die Finger.

Soviel kann ich schon sagen: Das Herzstück des Brandes, eine Udu, die ich für jemanden als Geschenk gemacht habe, ist geglückt. Wäre sie kaputt gegangen, wäre ich wirklich traurig gewesen.

Ein Trommelkörper hat Schwundrisse bekommen. Ich hatte einen neuen Lehm ausprobiert- den „blauen Letten“ aus dem Nachbartal (ein Septarienton). Dieser bindet viel mehr Wasser als der Lehm aus dem Oxford-Mergel, den ich sonst benutze. Ich werde also viel mehr magern müssen.

Einige Stücke aus dem Brand werden natürlich bald hier zu sehen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s